Zurück zur Übersicht

Weltweite Umwelt- und Arbeitsschutzstandards

Für uns sind Umweltschutz und Arbeitssicherheit an allen unseren Standorten von zentraler Bedeutung. Sämtliche Beiersdorf Werke durchlaufen unser Audit nach dem „Environmental Protection and Safety Management Audit Scheme”, kurz ESMAS. Mit dem Audit, das alle drei Jahre wieder durchgeführt wird, gewährleisten wir, dass geeignete Maßnahmen zur Einhaltung unserer weltweit gültigen Umwelt- und Arbeitsschutzstandards an allen Standorten umgesetzt werden. 2018 wurden die Beiersdorf Werke in Argentona (Spanien) und Malang (Indonesien) auditiert. Für 2019 sind weitere Audits in unseren Werken in Nairobi (Kenia), Itatiba (Brasilien), Bangkok (Thailand) sowie unseren chinesischen Produktionsstätten in Shanghai, Wuhan und Xiantao geplant.

Ein global tätiger Zertifizierungsdienstleister führt die Audits seit 2013 für uns durch, indem er alle Standorte nach unserem ESMAS-System bewertet. Dieses orientiert sich an den international anerkannten Normen ISO 14001 (Umweltmanagementsysteme) sowie an der im März 2018 in Kraft getretenen DIN ISO 45001 (Managementsysteme für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit). Unsere Produktionszentren können die Ergebnisse und die Maßnahmenplanungen der Audits in einer SharePoint-basierten Datenbank abrufen. Diese transparente Erfassung ermöglicht den jeweiligen Standorten eine erleichterte Vorbereitung sowie Durchführung der Betriebsprüfungen. Auch die Umsetzung gezielter Optimierungsmaßnahmen wird so vereinfacht – von der Planung bis zur Erfolgskontrolle.