Seit über 130 Jahren in der Welt zu Hause

Gestern: Schon vor 130 Jahren bearbeitete Firmengründer Paul C. Beiersdorf erste Bestellungen von Ärzten und Apothekern aus aller Welt – von Hamburg aus, mit acht Mitarbeitern. Mit dem Kauf des Beiersdorf Laboratoriums 1890 systematisierte der Apotheker Dr. Oscar Troplowitz das Auslandsgeschäft. Bereits 1914 waren 34 Vertretungen und zwei Tochtergesellschaften gegründet.

Mit starken Marken wie NIVEA und Labello wurde Beiersdorf in den 20er und 30er Jahren endgültig zum Global Player. Der Zweite Weltkrieg verhinderte zunächst die Expansion. In den 50er Jahren startete Beiersdorf jedoch erneut durch. Ende der 90er Jahre wurden 70 Prozent des Umsatzes außerhalb Deutschlands erwirtschaftet. Mittlerweile erwirtschaftet Beiersdorf mehr als 50 Prozent der Umsätze außerhalb von Europa.

Heute: Mit über 150 Tochtergesellschaften ist Beiersdorf heute weltweit vertreten. Rund 16.500 Mitarbeiter sind für uns tätig. Unser internationaler Erfolg beruht auf starken Marken, die in allen relevanten Hautpflegebereichen vertreten sind: NIVEA im Massenmarkt, Eucerin im Apotheken- sowie La Prairie im Premium-Segment. NIVEA wird in über 200 Ländern der Welt vertrieben und ist – rund 100 Jahre nach Entstehung – eine der größten Hautpflegemarken der Welt.

Morgen: Europa ist mit 58 Standorten der Beiersdorf Basismarkt. Gleichzeitig verstärkt Beiersdorf seine Präsenz in den weltweiten Wachstumsmärkten – allen voran Brasilien, China und Russland. Mit neuen regionalen Entwicklungszentren wie beispielsweise in Wuhan, China, oder Mexiko rückt Beiersdorf noch näher an die Bedürfnisse der Verbraucher in diesen wichtigen Zukunftsmärkten heran.

Zurück zur Übersicht
Kontaktdaten


Phone:

Fax:

Mail:

Web: